Satellitenempfang für Männer!

Man glaubt ja nicht, was alles durch die Luft schwirrt. Warum soll man sich da mit dem Standard abfinden. Astra 19.2 kann ja jeder! Hotbird 13.0 haben viele sicherlich auch schon – da gibts aber noch weit mehr.

Nun ist nach vielen Jahren die gute alte Lenco 85cm Schüssel doch zu *klein* geworden. Da darf es schließlich etwas mehr sein. Sodann hab ich mir  eine Toroidal T90 angeschafft.

Sat-Antenne Torodial T90

Für die ZF-Verteilung der weiteren LNB reicht der bisherige Multiswitch „Lenco SMS 4262 M“ nicht mehr aus. Also bekam er Gesellschaft. Der SMS 17089NF sowie die beiden DiSEqC-Schalter SUR 211F und SUR 420F von Spaun. Ziel war es neben den bisherigen vier Sat-Empfängern, zwei weitere zu versorgen. Der Lenco dient nur noch dazu, den alten Grundig Quattro-LNB anzusteuern (welches man jetzt auch gegen ein Single-LNB ersetzen könnte).

Aufbau der Multiswitches

Alle Enpfänger können über DiSEqC auf vier Quattro-LNBs zugreifen. Für zwei gibt es exklusiven Zugang zum Grundig LNB oder den drei Single-LNB.

Plan der Empfangsanlage

Die Anlage wurde mit dem Combolook eingemessen und bei Bedarf nachjustiert. Hier noch ein paar Impressionen.

Bildergalerie

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.