Review: Combolook Color HD von Emitor

Frontseite des Combolook Color HD

Die Firma Emitor hat mit dem Combolook ein Semi-Professionelles Meß-/Testgerät für den Außeneinsatz entwickelt. Es ist für analoge und digitale Kabel- und Satellitensignale für Radio und TV. Mit dem eingebauten Akku kann das Gerät für 1-2 Stunden Netzunabhängig eingesetzt werden.

Eine IR-Fernbedienung ist auch dabei. Der Analyzer erlaubt die Echtzeit-Darstellung des Frequenzspektrums von 2 bis 900 MHz im CATV und DVB-T und 920 bis 2150 MHz im SATV. Digitale Signale können im Konstellationsdiagramm (QPSK/8PSK) bewertet werden.

Combolook zeigt Konstellationsdiagramm

Es beherrscht an sich auch den Umgang mit DiSEqC, USALS und Unicable, wobei DiSEqC augenscheinlich etwas buggy ist. Jedenfalls scheint das Gerät mit meiner Sat-Anlage die LNB-Umschaltung nicht zu können. Mit dem DiSEqC-Tester Spaun TP 216 konnte ich sehen, das der Combolook die LNBs nicht umschaltet. Zu USALS und CATV kann ich mangels passender Umgebung nichts sagen.

Über den eingebauten Empfänger können analoge und digitale Fernsehbilder sowie Radiosendungen ausgegeben werden. Leider scheint es aber keine MPEG4-Sendungen in der Ausgabe zu unterstützen.

Technische Daten

Allgemein

  • Eingangsimpedanz: 75 Ohm, F Anschluss
  • Bild-Anzeige: 5. 16:9 TFT Farb-Bildschirm.
  • Menüs: Auf dem LCD 64×128 neben dem Monitor.
  • PC-Anschluss Ja, RS232-Ausgang.
  • Akku: Li-Ion, aufladbar 12v, 3.5 Amp/Stunde
  • Betrieb: Etwa 1,5 Stunden bei einem vollständig aufgeladenen Akku.
  • Gewicht: Etwa 3 kg eingeschlossen Akku und Transporttasche.
  • Zubehör: Nylon Transporttasche.
  • Stromquelle von 220v/13.5v, 1.7amp.
  • Auto-Ladegerät.

Satellit TV (über SAT-IN F-Anschluss)

  • Eingangsfrequenz: 920-2150MHz
  • Min Eingangspegel: Etwa 35 dBuV (Störungspegel).
  • Max Eingangspegel: Etwa 90 dBuV.
  • Dämpfung: 15 dB manueller Dämpfer an/aus.
  • Genauigkeit: ±11⁄2 dB TV Genauigkeit: ±1dB (bei +20 C)
  • Spektrum Bandbreite von 250MHz to 1230MHz
  • Frequenz-Anzeige: Ja, IN Standardeinstellung. Alle Standard LNB LO können verwendet werden.
  • Anzeige des Signalpegels (Analog): dB-Pegel auf Spektrum-Anzeige
  • Signalton im Lautsprecher für Schüssel/Antenne Signalstärke Optimierung
  • Anzeige des Signalpegels (Digital): SNR (Signal/Störungsrate), BER (bit error rate), MER
  • Konstellationsdiagramm (DVB-S, DVB-S2, QPSK, 8PSK normal, 8PSK rotiert)
  • Symbolraten-Anzeige: 1 bis 45 MSymbole/sek
  • Satelliten-Identifizierung: Ja, NIT Anzeige (Netzwerk-Informationen Tabelle) gemäß des DVB Standards. Identifiziert Name und Position des Satelliten. Name von TV und Radiokanälen von SDT (Service Description Table)
  • Analog TV/Audio Standard: Multi TV/Audio (PAL, NTSC, SECAM).
  • Digital DVB-S Decoder. MPEG-2 Anzeige (MPEG-4 nicht dekodiert)
  • Ku – C-Band: Ja, wählbar vom LNB Typ definiert.
  • Audio Bandbreite : Einstellbar zwischen 5.5 MHz und 8.5 MHz
  • Speicher: bis zu 100 Spektrum Bilder können mit dem Namen gespeichert werden.
    Das gespeicherte Spektrum kann zur einfachen Identifizierung des Satelliten gemischt werden.
    Maxhold Funktion.
  • Strom aus: Ja, 13-18V für LNB kann eingestellt werden.
  • 22 kHz Ton: Ja, an/aus.
  • DiSEqC Ja, alle 1.0 und 1.1. Auch Toneburst an/aus.
  • DiSEqC Aktuator: Eingebauter Positionierer für DiSEqC 1.2, SatScan und SatSelect.
  • DiSEqC Goto X für USALS Betrieb.

TV/Kabelfernsehen (über TV-IN F-Anschluss)

  • Eingangsfrequenz: 2–900MHz
  • Min Eingangspegel: Etwa 35 dBuV (Störungspegel).
  • Max Eingangspegel: Bild = 110 dBuV Spektrum = 120 dBuV
  • Dämpfung: 0dB bis 45dB in 1 dB Stufen (Automatische oder manuelle Einstellung)
  • Genauigkeit: ±1dB (bei +20 C)
  • Auflösung Bandbreite: 1MHz oder 300kHz
  • Video Bandbreite: 100kHz, 1-kHz, 1kHz oder 100Hz
  • Analog TV/Audio Standard: Multi TV/Audio (PAL, NTSC, SECAM).
  • Teletext (CEEFAX): Ja
  • Strom für aktive Antennen: Ja – 12V Gleichstrom bis 24V Gleichstrom in 2V Stufen
  • DVB-T Bild: Ja MPEG-2 Anzeige (MPEG-4 nicht dekodiert)
  • SNR Messung Funktion
  • Digitale Kanal Strom Funktion
  • Speicher für Spektrumspeicherung, Kanalspeicherung und Speicherung der Lieblingskanäle

Die Firmware lässt sich über einen PC aktualisieren und ist hier erhältlich:

Es gibt inzwischen eine neue Generation in Form des Combolook Color HD (S2/T2/T):

Fazit

Das Combolook bietet viele Funktionen für Ambitionierte und läßt kaum Wünsche offen. Leider scheint Emitor für das Gerät keine neue Firmware herauszugeben und der DiSEqC Bug schränkt die Nutzung ein. Nach der Firmware Version 29 vom Dezember 2013 reagierte der Hersteller leider nicht mehr auf meine letzten Mails. Ansich sehr schade, da das Gerät durchaus viel Potential hat.

Beschreibung aus der Doku:

Das Emitor Combolook Color HD ist ein in Schweden entwickeltes Satelliten-/Kabelfernsehen (CATV)-Instrument und Spektrum-Messinstrument. Dieses Instrument wurde für die exakte Ausrichtung und Einstellung von Satellitenschüsseln und terrestrischen Antennen entwickelt, genauso wie für die Problemsuche und Qualitätskontrolle von MDU Systemen (eingeschlossen CATV-Netzwerken).

Dieses Instrument ist für die professionelle Nutzung vorgesehen, wenn Genauigkeit und präzise Informationen benötigt werden. Die leistungsstarke Prozessortechnologie ermöglicht eine einfache Bedienung mit nur wenigen Kontrolltasten. Die grundlegenden Funktionen sind leicht zugänglich und sind in wenigen Minuten erlernbar. Viele Funktionen sind über die integrierte Fernbedienung kontrollierbar.

Das Instrument ist mit einem 5″ 16:9 Farb LCD –Bildschirm ausgestattet, der entweder einen normalen „Freier Empfang” Satelliten-TV-Kanal (analog oder digital DVB-S), Kabelfernsehen Analog und Digital Kanäle, das Frequenzspektrum oder ein Konstellationsdiagramm und digitale Informationen über das Signal anzeigt.

Menüs und Hilfe-Anzeigen werden auf dem LCD-Bildschirm (64×128) neben dem Monitor gezeigt und eine Tastatur steht für die Auswahl der Funktionen zur Verfügung. Der Knopf wird für die Einstellung der Frequenz und anderer Funktionen verwendet. Eine Fernbedienung wird zur Verfügung gestellt, mit der die meisten Tastaturbefehle zur Kontrolle des Instrumentes angewandt werden können.

Combolook kann sowohl als Instrument für Satelliten- und Antennenfernsehen als auch für Kabelfernsehen verwendet werden. Der Betriebsmodus wird beim Anschalten gewählt. Um die Lebensdauer des Akkus zu verlängern, werden nur die notwendigen Funktionen aktiviert. Sie können beim Anschalten oder bei der Menüauswahl zwischen den Modi wechseln.

Links

Bildergalerie

1 Comment

  1. Pingback: Satellitenempfang für Männer! | Trackers-World.net

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.